Wabenvorsatz für Strobisten

Nun habe ich schon wieder eine Bastelanleitung für Euch, nämlich einen Wabenvorsatz für Kompaktblitze aus Pappe, Strohhalmen, Gaffer-Tape (kann auch ein anderes Struksturklebeband sein) und etwas Uhu!

Wer sich über die weisen Ränder an den Strohhalmen wundert, das ist verschmiertes Uhu – macht sich aber nicht bemerkbar!

Langsam sollte ich mir Gedanken über eine eigene Rubrik machen 😉

Grundsätzlich ist das ganz einfach zusammengebastelt – Strohhalme in gleichlange Stücke schneiden, zu einem block zusammenkleben und Pappe drumherum kleben. Am Ende noch mit Klebeband verstärken – fertig!

Aber eins nach dem anderen…

Zuerst benötigt ihr einen ganzen Haufen gleichlanger Strohhalmstücke aus schwarzen Strohalmen – am besten benutzt ihr die etwas dickeren Partystrohhalme damit genügend Licht ungehindert durchkommt. Schwarz müssen die Strohhalme sein, damit das Licht nicht eingefärbt wird.
Für meinen Wabenvorsatz habe ich die Strohhalme in 3,5 cm lange Stücke geschnitten, es kommt aber darauf an wie eng der Lichtkegel sein soll.  Im nachhinein wäre wohl eine Länge von 2 cm universeller einsetzbar gewesen – werde ich wohl noch basteln 😉

Hier seht ihr einen Test aus ca. 1,8 m Entfernung mit einer Brennweite von ca. 50 mm (Bezogen auf Kleinbild).

Und hier noch einen halben Meter weiter zurück.

Jetzt müsst ihr den Umfang des Kompaktblitzes ausmessen und noch 3 cm dazu addieren, um die Länge des Pappsteifens zu ermitteln. Die zusätzlichen 3 cm benötigt ihr als Klebelasche, um den Wabenvorsatz am Ende gut zusammen kleben zu können.

Nun benötigt ihr die Breite des Pappesteifens, die sich nach der Lange der Strohhalme richtet. Ich habe bei mir zur Länge der Strohhalme noch 3 cm hinzu genommen um den Vorsatz am Ende sicher über den Blitz schieben zu können.

Jetzt den Pappestreifen ausschneiden und zu einem Rechteck falten, dass man das Rechteck über den Blitz stülpen kann. Danach wieder auseinander falten, sodass ein “U” übrig bleibt wobei an einem Ende 2 weitere Schenkel hängen.
Jetzt kommt der Uhu zum Einsatz!
Ihr zieht nun eine Bahn Uhu auf die Unterseite des Pappe-“U” und legt am vorderen Rand abschliessend, eine Bahn Strohhalme auf den Uhustreifen. Jetzt wieder eine Bahn Uhu und wieder eine Bahn Strohhalme um einen halben Strohhalm versetzt.
Am ende die Seiten noch mit Uhu besteichen damit das ganze gut hält. Nachdem die letzte Schicht Strohhalme verklebt ist, die Seiten und Deckel verklebt wurde muss nur noch das überstehende Stück Pappe angeklebt werden. Solange der Kleber noch nicht richtig getrocknet ist lässt sich die Wabe noch etwas in Form drücken!
Nachdem alles getrocknet ist sollte das ganze noch mit mehreren Lagen Klebeband verstärkt werden damit ihr lange Freude an der kleinen Bastelarbeit habt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.