Schlagwort-Archive: Sportfotografie

Fotopodcast Folge 93

Fotopodcast-Logo
Fotopodcast-Logo

Die Folge 93 des Fotopodcast ist online – natürlich auch mit meiner Beteiligung 😉

Hier der Link:

FPC093 – Eine Nikon D3s als Zweitbody ausserdem kommt es auf den Stöpsel an

die Themen dieser Folge sind:

  • Fürstenecker Fototage Link
  • Nikon D5200 / Orgel fotografieren
  • Objektivgequatsche
  • Gute Nacht Stefan
  • Hockenheimring – Jim Clark Revival Rennwochenende Link
  • Bildreihenfolge bei Onlinediensten
  • Lightroom 5 Beta, PSE, Gimp und Konsorten
  • Medienrecht Link
  • Sportfotografie beim Basketball
  • Auflösung des Kreuzsensorrätsels
  • Gewinnspiel, wer schreibt die originellste Rezension auf iTunes
  • Hinweise zur Webseite und zum Feed
  • Und tschüs

Viel Spaß beim hören.

 

Foto-Shooting im Karate-Trainingslager

Neulich auf der Insel Losinj (Koroatien) hatte ich die Gelegenheit mit einigen Teilnehmern des „Modern Sports Karate Int. Adria-Camps“ zu einem kleinen Fotoshooting genutzt. Die Zielsetzung war Gruppenfotos mit Karatekas, die sich von den üblichen Gruppenfotos in einer, zwei oder drei Reihen deutlich abheben.
Also „rekrutierte“ ich ca. 15 Karatekas mit der Idee im Kopf sie in verschiedenen statischen und karatetypischen Posen Reihungen mit Schärfe/Unschärfekontrasten zu fotografieren.
Hierzu suchte ich einen Tag vor dem geplanten Shooting nach einer geeigneten Location in der Nähe des Trainingsplatzes.
In einem Waldstück fand ich einen geeigneten Platz, sodass wir möglichst keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wurden um harte Schatten zu vermeiden.

Nach dem Aufbau, den ich schon vor dem Shooting vorbereiten konnte (Stativ aufbauen, Kamera und Blitz einstellen, etc.) teilte ich erst mal den „Modells“ mit was ich mit ihnen vorhatte. Dann deutete ich mir einen Assistenten heraus, der mir den ext. Blitz halten sollte, denn mein Dreibein hatte ich unter der Kamera und ein weiteres Stativ hatte ich nicht mit.

Nun ging es an`s Eingemachte, ich erklärte die erste Pose und machte die ersten Testschüsse um nochmal die Belichtungseinstellungen mittels dem Histogramm zu überprüfen. Jetzt ging es also los – ich machte einige Fotos aus verschiedenen Perspektiven, spielte mit Blende und verschiedenen Positionen des Blitzes.

Jedoch stellte ich schon beim Shooting fest, dass es nicht ganz einfach ist mehr als 5 Personen exakt in einer Reihe auszurichten. Kaum hat man die Körper in einer Reihe stimmen die Köpfe nicht mehr, stimmen die Köpfe sind die Arme schief, kurzum – irgendetwas ist immer schief – und hat man es endlich geschafft, bewegt sich sicher jemand auf dem Weg zurück zur Kamera…

Fazit: Für solche Gruppenfotos benötigt man mehr als einen Assistenten und evtl. sogar Hilfsmittel, an denen sich die Models orientieren können!!!

Trotz aller Widrigkeiten sind einige Fotos recht brauchbar geworden, seht selbst:

[wp-imageflow2 dir=mska-fotoshooting-adria-2009]